Coded Characters

Media Art by Jill Scott

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Coded Characters
Media Art by Jill Scott

Einleitung von Roy Ascott, Text(e) von Robert Atkins, Anne Marsh, Jill Scott, Yvonne Spielmann, Beiträge von Robert Atkins, Hrsg. Marille Hahne

Deutsch, Englisch

2003. 240 Seiten, 406 Abb.

gebunden mit DVD

20,40 x 25,50 cm

ISBN 978-3-7757-1272-9

Seit 1975 haben sich die experimentellen Arbeiten der in Australien geborenen Künstlerin Jill Scott kontinuierlich entwickelt: von Performances und Live-Events mit Überwachungssystemen über Videokunst bis hin zu computergestützten Medienarbeiten und interaktivem Kino. Das Buch und die DVD Coded Characters illustrieren 28 Jahre dieser dynamischen Entwicklung. Dabei wird die Rolle des Mediums, des Publikums und die Darstellungen des menschlichen Körpers auf Bildschirm und Bühne ständig hinterfragt. Jill Scott und ihr Werk haben zu einem neuen Konzept des menschlichen Körpers geführt, der sowohl als Interface wie auch als Spieler fungiert in den sich schnell entwickelnden Zonen technologischer Räume (»techno- spaces«) und physischer Realitäten. Essays und Interviews von führenden Theoretikern sowie Scotts eigene Anmerkungen zu ihren Werken und den angewandten Technologien führen den Leser durch drei Kapitel und Kontinente: »Analogue Figures - Westcoast, USA 1974-1982«, »Digital Beings - Downunder 1982-1992« und »Mediated Nomads - Europa 1992-2002«. Durch den Einsatz der Medien wuchsen die Konzepte der Medienkunst von »parallelen Welten« und »pluralistischen Assoziationen« zu »vermischten Realitäten«. Dieser künstlerische Prozess schuf vielschichtige virtuelle, künstliche und mechanische Metaphern, die die Beschäftigung mit Coded Characters zu einem spannenden Abenteuer werden lassen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen