Claudio Moser

Nowhere Near Far Enough

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Claudio Moser
Nowhere Near Far Enough

Beiträge von Philipp Kaiser, Lilian Pfaff, Gestaltung von Sofie's Kommunikationsdesign, Text(e) von Philip Ursprung

Deutsch, Englisch

2010. 156 Seiten, 169 Abb.

Halbleinen

25,10 x 29,60 cm

ISBN 978-3-7757-2737-2

Poetische Fundstücke: Claudio Mosers ungewöhnliche Fotografien

Claudio Mosers atmosphärisch dichte Bilder von Industriebrachen und Unorten entstehen auf ausgedehnten Spaziergängen durch die Randbezirke von Städten und Ballungszentren. Stundenlang lässt sich der Künstler treiben, geht manchmal bis zur Erschöpfung, und hofft, wie er es nennt, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Die belichteten und entwickelten Filme bleiben zunächst liegen; Moser sichtet die Fotos meist erst Jahre später, mit innerem Abstand, um sie intellektuell und künstlerisch besser bewerten zu können. Erst jetzt macht er von den besten Werken großformatige Inkjet-Prints, die dann den Zeitpunkt des Drucks als Entstehungsjahr tragen. Als Titel wählt Moser (*1959 in Aarau) statt der Städtenamen den Flurnamen des Gebiets, in dem die Arbeit entstand, was zu wundervollen poetischen Überlagerungen führt: Dreirosen, Brausebad oder Gay Head.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Hiroshi Sugimoto
  • Amy Simon

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen