Claudio Hils

Red Land - Blue Land

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Claudio Hils
Red Land - Blue Land

Text(e) von Anna M. Eifert-Körnig, Rolf Schönlau

Deutsch, Englisch

2000. 160 Seiten, 71 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

24,60 x 30,60 cm

ISBN 978-3-7757-0930-9

»Red Land - Blue Land« heißt es in der Manöversprache, wenn ein Gelände zu Übungszwecken in Feindes- und Freundesland aufgeteilt wird. Wie etwa der Truppenübungsplatz Senne am Westrand des Teutoburger Waldes, den der Fotograf Claudio Hils über Jahre hinweg mit der Kamera erkundet hat: Zunächst öffnen sich dem Auge Bilder unverfälschter Natur, in denen nur langsam erste Zeichen und Spuren einer militärischen Nutzung zu entdecken sind. Irritiert macht der Blick weitere Details aus, Patronenhülsen, zugewachsene Gräber, Silhouetten ruinenhafter Häuser, und je tiefer der Betrachter in die Bildwelten von Claudio Hils einsteigt, umso surrealer werden sie, er entdeckt menschliche Puppen, die in einer provisorisch aus Holz und Pappe zusammengehämmerten Straßenkulisse stehen. Wirklichkeitsgetreue Schützengräben und zerschossene Panzer bestätigen schließlich: Wir befinden uns inmitten eines Kriegsszenarios. Der Band eröffnet mit durchgehend farbigen Abbildungen Einblicke in das neue Fotoprojekt Claudio Hils' und liefert zugleich einen Abriss seines fotografischen Werks der letzten vier Jahre. Zum Fotografen: Claudio Hils *1962 in Mengen. 1985-1993 Studium des Kommunikationsdesign an der Universität Gesamthochschule Essen. Seit 1998 Dozent an der Freien Schule für Gestaltung Ravensburg. Zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Bildautor und Herausgeber verschiedener Fotobücher, darunter »Neuland« (1999) und »Von Königskindern und anderen« (1997). Lebt und arbeitet als Journalist, Fotograf und Gestalter in Essen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen