Christine Streuli

Christine Streuli

Text(e) von Fanni Fetzer, Terry R. Myers, Michele Robecchi, Gestaltung von Heimann und Schwantes, Hrsg. Kunstmuseum Luzern, Fanni Fetzer

Deutsch, Englisch

2013. 216 Seiten, 144 Abb.

gebunden

21,90 x 28,10 cm

ISBN 978-3-7757-3555-1

Das Œuvre der Künstlerin erstmals im Überblick

Christine Streuli (*1975 in Bern) zählt zu einer international aufstrebenden Künstlergeneration, die sich dem Medium Malerei verschrieben hat und den Diskurs um das traditionelle Genre in neue Bahnen lenkt. In überbordenden Bildwelten reflektiert die Künstlerin bildnerische Strategien und experimentiert mit der suggestiven Strahlkraft von Form, Farbe, Ornament, Zeichen und Muster. Ihre Arbeiten sind dank einer charakteristischen Farb- und Formästhetik unverkennbar. Die Publikation bietet ausgehend von einer für das Kunstmuseum Luzern entstehenden Werkgruppe erstmals einen umfassenden Einblick in Streulis Schaffen. In dem dichten «Bilderbuch» machen zahlreiche Reproduktionen von Gemälden sowie Installationsansichten den Facettenreichtum ihrer Malerei erfahrbar. Fundierte Textbeiträge erläutern Arbeitsweise und Gedankenwelt der Künstlerin.

Ausstellung: Kunstmuseum Luzern 6.7.–13.10.2013

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sabine Dehnel
  • Iona Rozeal Brown

Diese Seite weiterempfehlen