Cally Spooner

On False Tears

Cally Spooner
On False Tears

Gestaltung von Roland Brauchli, Hrsg. Andrea Villani, Roos Gortzak, Vanessa Boni

Englisch

2020. 256 Seiten, 100 Abb.

Broschur

18,00 x 24,30 cm

ISBN 978-3-7757-4681-6

Geniale Selbstreflexionen

Gemälde, Installation, Performance, Klangkunst und Konzeptionsnotizen – Cally Spooners Werk zeichnet sich zum einen durch ihre multimediale Virtuosität aus. Zum anderen durch die ebenso philosophischen wie selbstreflexiven Themen, die als faszinierende Langzeitprojekte ihre Arbeiten durchziehen. Seit 2015 bildet die Frage nach Emotionalität in unserer Gegenwartskultur eines ihrer Hauptmotive. Was geschieht mit dem menschlichen Körper und seinen Affekten in einer Umwelt, die ihn nur als ökonomische Ressource und unter dem Vorzeichen der Effizienz wahrnimmt? Die Arbeiten von Spooner sind geistreiche Feldforschungen. Hier bringt unter anderem ein Schauspielworkshop Managern das Weinen bei. Tänzer müssen Ausdrucksformen zu widersprüchlichen Regieanweisungen finden oder Musiker nach Befehlen einen Hit komponieren. Der Katalog bietet einen umfassenden Einblick, indem er alle Werke dieser ebenso scharfsinnigen wie amüsanten Serie versammelt.

CALLY SPOONER (*1983, Ascot) wurde mit ihren ebenso multimedialen wie vielschichtigen Werken schnell zu einem Star der internationalen Kunstszene. Ihrer einzigartigen Verbindung aus Philosophie, Popkultur und Politik wurden bereits zahlreiche Ausstellungen gewidmet, u.a. in der Tate Modern, London; im Stedeljik Museum, Amsterdam; im KW Berlin. Sie lebt und arbeitet in Athen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen