Brustrauschen

Zum Werkdialog von Kurt Kocherscheidt und Wolfgang Rihm

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Brustrauschen
Zum Werkdialog von Kurt Kocherscheidt und Wolfgang Rihm

Text(e) von Eva M. Morat, Heinz Liesbrock, Ulrich Mosch u.a., Michael Lüthy, Hrsg. Heinz Liesbrock

Deutsch

2001. 144 Seiten, 84 Abb.

Leinen mit Schutzumschlag

22,90 x 28,60 cm

ISBN 978-3-7757-1046-6

Auf einer ausgedehnten Südamerikareise in den frühen siebziger Jahren hatte sich der österreichische Maler Kurt Kocherscheidt der Natur als Formenwelt ausgesetzt, die sich einer anthropozentrischen Deutung verweigert und die Kocherscheidt als Spiegel einer exemplarischen Fremdheit begriff. Geprägt sind Kocherscheidts Bilder durch eine expressive, sinnliche Erscheinung ebenso wie durch eine Verschwiegenheit, die in besonderer Weise die Fantasie des Betrachters animiert. Das Buch »Brustrauschen«, dessen Titel einem Gemälde Kocherscheidts aus dem Jahr 1986 entlehnt ist, beleuchtet mit Beiträgen anerkannter Fachautoren die künstlerische Biografie des documenta-Teilnehmers von 1992 bis zu seinem Tod im selben Jahr, zudem stellt es die Einflüsse dar, die die enge Freundschaft Kocherscheidts mit dem Komponisten Wolfgang Rihm auf sein Werk ausgeübt hat. Zum Künstler: Kurt Kocherscheidt (Klagenfurt 1943-1992 Wels). 1961-1965 Studium an den Akademien der Bildenden Künste in Wien und Zagreb. 1968 Teilnahme an der Ausstellung »Wirklichkeiten« in der Wiener Sezession. 1972/73 Reise durch Südamerika.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen