ASCO

Elite of the Obscure. A Retrospective, 1972-1987

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

ASCO
Elite of the Obscure. A Retrospective, 1972-1987

Text(e) von Deborah Cullen, Colin Gunckel, David E. James, Amelia Jones, David Román, Ramón García, Michelle Habell-Pallán, Josh Kun, Chon A. Noriega, Maris Bustamante, C. Ondine Chavoya, Rita González, Jesse Lerner, Mario Ontiveros, Tere Romo, Raúl Villa, Gestaltung von Shiffman & Kohnke, Hrsg. C. Ondine Chavoya, Rita Gonzalez

Englisch

2011. 432 Seiten, 267 Abb.

gebunden

20,90 x 24,70 cm

ISBN 978-3-7757-3003-7

Preisträger der New York Books Show 2011 sowie des New England Museum Association Publications Award 2012

Erste Retrospektive der Performance- und Konzeptkunstgruppe

Die Publikation stellt das vielfältige Werk der Künstlergruppe Asco (1971–1987) vor, deren Kern mit Harry Gamboa Jr., Gronk, Willie Herrón und Patssi Valdez aus Künstlern mexikanischer Abstammung aus dem Osten von Los Angeles bestand. Mit Performances, Kunst im öffentlichen Raum und Multimediakunst antworteten sie auf die gesellschaftspolitisch turbulenten Zeiten in Los Angeles – Aktionen, die sich parallel zum allgemeinen internationalen Kontext bewegten. Geografisch und kulturell getrennt von der erst im Entstehen begriffenen Kunstszene in Los Angeles und ästhetisch im Konflikt mit der aufkommenden Chicano-Kunstbewegung, gründete sich Asco, um das breite Spektrum des Konzeptuellen zu erforschen und zu nutzen. Die Publikation bietet einen Überblick über das nahezu 2o-jährige Schaffen der Künstler mit Abbildungen bisher unveröffentlichter Kunstwerke, neuen Essays von Kunsthistorikern und historischen Dokumenten.

Ausstellungen: Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles 4.9.– 4.12.2011 | Williams College Museum of Art, Williamstown, Mass. 4.2.–29.7.2012 | NEMA Annual Conference, Burlington, 7–9.11.2012

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen