artintact 5

€ 25,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

artintact 5

Hrsg. Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), Karlsruhe, Text(e) von Gerhard Johann Lischka, Tim Etchells, Masaki Fujihata, Peggy Phelan, Hans-Peter Schwarz, Tjebbe van Tijen, Beiträge von Agnes Hegedüs, von Forced Entertainment & Hugo Glendinning

Reihe: ArtIntAct

Deutsch, Englisch

1999. 160 Seiten, 102 Abb.

gebunden mit CD-ROM, für Mac und Windows

16,50 x 21,90 cm

ISBN 978-3-89322-949-9

»artintact« ist die Kombination eines Buches und einer CD-ROM, mit der das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe wegweisende Werke der interaktiven Medienkunst vorstellt. Das Magazin hat sich zu einer Sammlung von Kunstschätzen ganz spezieller Art entwickelt und ist eines der wenigen originären Beispiele spezifischer Projekte für das Medium CD-ROM. Aufgrund des großen Interesses und Erfolges - »artintact« nahm seit der ersten Ausgabe 1994 an über 70 Ausstellungen weltweit teil und wurde mehrfach ausgezeichnet - findet das Projekt nun mit »artintact 5« seine spannende Fortsetzung. Die fünfte Ausgabe spiegelt sowohl Entwicklungen im Kontext des ZKM - Masaki Fujihata und Agnes Hegedüs sind beziehungsweise waren Gastkünstler des ZKM-Instituts für Bildmedien -, als auch Perspektiven von Künstlern, deren Terrain nicht in erster Linie die Medienkunst ist: Forced Entertainment ist ein Performance- Ensemble, das Projekte in Bühnen- und Galerieräumen ebenso wie im städtischen Raum oder im Internet realisiert. Das »artintact«- Buch enthält Texte von Autoren verschiedener Disziplinen, außerdem ausführliche Werkverzeichnisse und biografische Angaben zu den Künstlern. Zu den Künstlern: Masaki Fujihata *1956 in Tokio. Studium an der Tokio University of Arts. Seit 1990 Associate Professor an der Keio University, Kanagawa. Zahlreiche Auszeichnungen. Lebt und arbeitet in Tokio. Agnes Hegedüs *1964 in Budapest. Studium der Fotografie und Videokunst in Budapest, Groningen und Frankfurt/Main. Zahlreiche Auszeichnungen. Lebt und arbeitet in Karlsruhe. Forced Entertainment ist ein Ensemble von Künstlern, die seit 1984 in Sheffield/Großbritannien zusammen arbeiten und in den Bereichen Theater, Installation, Digitale Medien und Film Arbeiten realisieren. Hugo Glendinning, ein Londoner Fotograf, dokumentiert die Arbeit der Truppe.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen