Art of Projection

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Art of Projection

Hrsg. Christopher Eamon, Stan Douglas, Text(e) von Mieke Bal, Beatriz Colomina, Thomas McDonough, Gregor Stemmrich u.a., Beiträge von Christopher Eamon

Englisch

2009. 192 Seiten, 153 Abb.

gebunden

17,30 x 24,40 cm

ISBN 978-3-7757-2370-1

Art of Projection untersucht in profunden Essays die Vorgeschichte und die aktuelle Position des projizierten Bildes in der Kunst. Die Laterna-Magica-Vorführungen und Weltausstellungen des 19. Jahrhunderts oder die alternativen Konzepte von Dauer und Zeit der Surrealisten und Experimentalfilmer zu Beginn und Mitte des 20. Jahrhunderts. Zentral für das Buch ist die Zeitspanne zwischen der Entstehung des Expanded Cinema in den 1970er-Jahren und der Wiederentdeckung vieler seiner Techniken in den Videoinstallationen der 1990er-Jahre: Zwei Generationen von Künstlern verbindet der Wunsch, Raum- und Zeiterfahrungen zu schaffen, die eine Alternative zu den Konventionen der Kulturindustrie darstellen.

Heute ist die Projektion bewegter Bilder im Ausstellungskontext zur Konvention erstarrt und analoge Medien werden in digitale Verfahren überführt. Art of Projection unternimmt zum richtigen Zeitpunkt eine Neubewertung der Geschichte der Medienkunst.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Videokunst

Entstanden als Kunstform in den frühen 1960-er Jahren in Deutschland und Amerika ist sie mittlerweile zu einem der einflussreichsten Genres der Kunst des 20. Jahrhunderts avanciert: die Videokunst.

Diese Seite weiterempfehlen