ArchiSculpture

Dialogues between Architecture and Sculpture from the 18th Century to the Present Day

€ 49,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

ArchiSculpture
Dialogues between Architecture and Sculpture from the 18th Century to the Present Day

Hrsg. Fondation Beyeler, Text(e) von Markus Brüderlin, Werner Hofmann, Philip Ursprung, Viola Weigel u.a.

Englisch

2004. 224 Seiten, 370 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

25,00 x 31,00 cm

ISBN 978-3-7757-1491-4

Immer wieder, besonders aber im 20. Jahrhundert wurden zwischen Skulptur und Architektur modellierte und konstruierte Formen ausgetauscht. Die moderne Plastik bedient sich - etwa mit der Auflösung des Körpers im Konstruktivismus oder der Besinnung auf Elementarformen der Geometrie im Kubismus - zunehmend der architektonischen Sprache. Umgekehrt nähert sich die Architektur in der Spät-Moderne der Kunst, ja die digitalen, biomorphen Projekte der Blob-Meister wie Greg Lynn oder NOX provozieren die Frage, ob die gegenwärtige Architektur nichts anderes sei, als sich in Gebäudeform verwirklichende Skulpturen. Die mit über 350 Abbildungen reich bebilderte Publikation geht diesem bisher wenig beachteten Phänomen nach: In neun Kapiteln wird der Dialog zweier ästhetischer Gebiete erzählt und anhand überraschender Gegenüberstellungen zwischen Originalskulpturen von herausragenden Plastikern und Modellen von dazu korrespondierenden Bauwerken aus verschiedenen Epochen veranschaulicht. (Deutsche Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1490-1) Die vorgestellten Architekten (Auswahl): Etienne-Louis Boullée, Coop Himmelb(l)au, Frank Gehry, Friedrich Gilly, Zaha Hadid, Steven Holl, Arato Isozaki, Le Corbusier, Greg Lynn, Friedrich Kiesler, Adolf Loos, Erich Mendelsohn, Herzog & de Meuron, Jean Nouvel, Phidias, Renzo Piano, Mies van der Rohe, Rudolf Steiner, Bruno Taut, Ludwig Wittgenstein, Frank Lloyd Wright, Peter Zumthor Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Carl Andre, Rudolf Belling, Max Bill, Constantin Brancusi, Eduardo Chillida, Alberto Giacometti, Henri Laurens, Wilhelm Lehmbruck, Jacques Lipchitz, Aristide Maillol, Henri Matisse, Gordon Matta-Clark, Gerhard Merz, Henry Moore, Hermann Obrist, Antoine Pevsner, Pablo Picasso, Auguste Rodin, Thomas Schütte, Fritz Wotruba Ausstellungen: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 3.10.2004-30.1.2005 · Guggenheim Museum Bilbao 11.10.2005-28.2.2006

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen