Andy DenzlerPaintings

The Human Nature Project

Andy DenzlerPaintings
The Human Nature Project

Hrsg. Fabian & Claude Walter Galerie, Text(e) von Nadine Brüggebors, Gestaltung von Andy Denzler, Ellin Anderegg

Deutsch, Englisch

2011. 128 Seiten, 64 Abb.

Leinen

24,20 x 29,60 cm

ISBN 978-3-7757-2803-4

Zwischen Abstraktion und fotorealistischer Malerei

Die Bewegung des Gemalten ist das Markenzeichen von Andy Denzler (*1965 in Zürich). In seinen Bildern, die an Interferenzen eines Schwarz-Weiß-Fernsehers aus den 1960er-Jahren erinnern, lotet er die Grenzen und Möglichkeiten der abstrakten und fotorealistischen Malerei aus. Es scheint, als hätte der Künstler auf die Vorlauf- oder Stopptaste eines Videorekorders gedrückt und die Realität für einen Moment angehalten. Denzler beschleunigt und entschleunigt die Farbe. Was bleibt, ist ein verzerrter Moment – klassisch gemalt, in Öl auf Leinwand –, der bei näherem Hinsehen abstrakt und aus der Distanz real wirkt. Als Inspiration dienen ihm die neuen Medien sowie eigene Filme und Fotos. Im Mittelpunkt von Denzlers Werk steht der Mensch oder die Figur. In seiner neuesten Serie The Human Nature Project setzt sich der Künstler mit einem aktuellen Thema auseinander: der Beziehung von Mensch und Natur im 21. Jahrhundert.

Ausstellungen: Michael Schultz Gallery, Seoul 27.1.–27.2.2011 | Fabian & Claude Walter Galerie, Zürich 26.3.–21.4.2011 | Claire Oliver Gallery, New York 2011 | Galerie von Braunbehrens, München 2011 | Multimedia Art Museum, Moskau 2012

Diese Seite weiterempfehlen