Andrew Wyeth

Landschaften

€ 14,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Andrew Wyeth
Landschaften

Hrsg. Whitney Museum of American Art, Einleitung von David A. Ross, Text(e) von Michael Kammen, Beth Venn, Adam D. Weinberg

Deutsch

2002. 224 Seiten, 169 Abb.

Leinen mit Schutzumschlag

27,50 x 25,20 cm

ISBN 978-3-7757-0764-0

Andrew Wyeth ist einer der populärsten zeitgenössischen Künstler Amerikas. Seit den dreißiger Jahren schildert er, 1917 in Chadds Ford in Pennsylvania geboren, den Reiz der heimatlichen Landschaften, ihrer Hügel und Felder. In Distanz zu europäischen Einflüssen entwickelte er eine originäre Ikonografie Amerikas, die wegen ihres malerischen Realismus angesichts der Verdikte der Moderne nicht unangefochten blieb. Einer breiten Öffentlichkeit weitgehend unbekannt geblieben sind hingegen Andrew Wyeths Aquarelle, brillante freie Blätter mit einer abstrakten bildnerischen Syntax, die zu einer unverstellten, neuen Sicht auch auf seine Tempera- und Ölbilder auffordern. Trotz der sechs Jahrzehnte dauernden künstlerischen Karriere Wyeths standen jüngere kunsthistorische Werkanalysen, die die abstrakte Qualität seiner Landschaften offen legen, bisher aus. Das Buch mit instruktiven Essays stellt nun aus neuer Perspektive die Landschaftsbilder Andrew Wyeths vor, darunter eine große Anzahl an unbekannten Aquarellen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen