Allan McCollum

Natural Copies

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Allan McCollum
Natural Copies

Hrsg. Dietmar Elger

Deutsch, Englisch

1995. 36 Seiten, 27 Abb.

gebunden

30,40 x 30,60 cm

ISBN 978-3-89322-805-8

Die Frage, wie wir mit Kunst umgehen, sie wahrnehmen, und in welchen Kontext wir sie stellen, steht im Werk des amerikanischen Künstlers Allan McCollum an zentraler Stelle. In den späten siebziger Jahren hat McCollum mit den »Surrogate Paintings« einen neuen Begriff in die Kunstdiskussion gebracht: den des Surrogats, der in seinem Werk die traditionellen Kunstformen ersetzt. Seit Beginn der Neunziger beschäftigt sich Allan McCollum in diesem Zusammenhang auch mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung vergangener Kulturen. In den »Natural Copies« gewinnt die Auseinandersetzung mit existenziellen Erfahrungen der Menschheit an Bedeutung. Das Sammeln und Produzieren von Objekten, so Allan McCollum, dient letztlich dazu, »unser Verhältnis zum Tod zu beeinflussen und unsere Angst vor ihm zu verdrängen«. In dem Band »Natural Copies« werden die neueren Werkgruppen McCollums in Bild und Text ausführlich vorgestellt und erläutert.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen