World of Malls

Architectures of Consumption

World of Malls
Architectures of Consumption

Hrsg. Andres Lepik, Vera Simone Bader, Text(e) von Anette Baldauf/Elizabeth Giorgis, Regina Bittner, Richard Longstreth, June Williamson, Katja Eichinger, Dietrich Erben, Alain Thierstein, Sophie Wolfrum, Anna Klingmann, Robert Bruegmann, Roberto Gigliotti

Englisch

2016. 256 Seiten, 200 Abb.

gebunden

20,00 x 26,00 cm

ISBN 978-3-7757-4139-2

Eine Einkaufsvision im Wandel: aktuelle Publikation zum Phänomen Shopping Mall

Der Katalog World of Malls widmet sich einem Bautyp, der vor knapp 60 Jahren in den Vereinigten Staaten erfunden wurde und sich schnell weltweit verbreitete. Durch die zunehmende Ausrichtung des Städtebaus auf den Autoverkehr wurde die Mall zu einem Ersatzraum für verlorene Urbanität. Doch wohin geht die Entwicklung der Shopping Mall heute? Auf der einen Seite gibt es weiterhin spektakuläre Neueröffnungen in Amerika, Asien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Europa. Zugleich stehen aber auch viele Malls leer, und einige werden umgebaut und umgenutzt. Kaum ein anderer Bautyp wird so kontrovers diskutiert: Bringt die Shopping Mall nun den Tod der Stadt oder fördert sie eher deren Wiederbelebung? Stadtplaner, Ökonomen und Architekturhistoriker wie Anette Baldauf, Robert Bruegmann, Dietrich Erben, Richard Longstreth, Alain Thierstein, June Williamson und Sophie Wolfrum untersuchen in ihren Aufsätzen die Transformationsprozesse der Shopping Mall vom 20. zum 21. Jahrhundert. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-4138-5)

Ausstellung: Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne, 13.7.–22.10.2016

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen