Winfried Bullinger

An den Rändern der Macht

Winfried Bullinger
An den Rändern der Macht

Text(e) von Hubertus von Amelunxen, Gestaltung von Carsten Eisfeld

Deutsch, Englisch

2017. 304 Seiten, 180 Abb.

gebunden

24,00 x 30,00 cm

ISBN 978-3-7757-4260-3

Individuum und Geschichte: einmalige Porträts aus Afrika

An den Rändern der Macht ist eine konzeptionelle Porträt-Serie von Winfried Bullinger (*1965 in München). Angehörige der Nuer, der Afar, der Karamajong und anderer Völker leben und überleben durch einen hohen Grad an Eigenständigkeit und Abgrenzung. Die Fotos der Serie sind während zahlreicher Expeditionen in einem Zeitraum von zehn Jahren mit einer Großformatkamera in den Ländern Sudan, Äthiopien, Kenia, Uganda, Tanzania und der Zentralafrikanischen Republik entstanden. Winfried Bullinger zeigt Porträts von Personen, die für den Moment der Aufnahme ihren Weg und ihre Arbeit unterbrechen. Der Aufnahmeort ist der Ort der Begegnung. Die Porträtierten tragen die Kleidung und die Ausrüstungen des Moments. In einer bislang ungesehenen Art und Weise gelingt es dem Künstler durch seine eigene Sichtweise, den komplexen Zusammenhang zwischen Individuum und der Geschichte seines Volkes im Bild zu erfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Frank Gaudlitz

Ihr Merkzettel ist leer

Diese Seite weiterempfehlen