Venia Dimitrakopoulou

Promahones

Venia Dimitrakopoulou
Promahones

Einführung von Christos M. Joachimides, Texte von Venia Dimitrakopoulou, Charis Kanellopoulou, Dionysis Kavvathas, Christoforos Marinos, Sebastian Preuss, Gestaltung von Michalis Paparounis

Englisch, Neugriechisch

2014. 142 Seiten, 100 Abb.

24,70 x 28,50 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-3927-6

Die erste Monografie zum beeindruckend vielgestaltigen Œuvre der griechischen Künstlerin

Die Bildhauerin Venia Dimitrakopoulou (*1965 in Athen) arbeitet mit den verschiedensten Materialien und Medien. Bekannt wurde sie mit Papierarbeiten und archetypischen Köpfen aus dem Vulkangestein der Insel Ägina, ihrer zweiten Heimat. Auch ihre jüngste Arbeit Promahones, die den Mittelpunkt dieses Bandes bildet, bezieht sich auf das unmittelbare Umfeld: Die monumentale Skulptur aus drei Rohstahlplatten hat Dimitrakopoulou für den Atriumhof des Benaki Museums in Athen entwickelt, einem der bedeutendsten Museen des Landes. Der Name der imposanten Installation, der übersetzt Bastion bedeutet, legt nahe, dass hier Festungsmauern der Bedrohung von Kulturgütern begegnen. In ein prekäres Gleichgewicht gebracht, balancieren die gewaltigen Teile der Skulptur aufeinander, werfen dunkle Schatten und drohen zu kippen. Vermeintlich erzeugt der Wind in ihnen Geräusche: von Pablo Ortiz komponierte Sphärenklänge, die eine synästhetische Kunstbetrachtung ermöglichen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen