Velimir Iliševic

Zwischen Halt und Neubeginn

Velimir Iliševic
Zwischen Halt und Neubeginn

Text(e) von Kathleen Bühler, Matthias Fischer, Miljenko Jergovic, Gestaltung von Guido Widmer, Fotografien von Goran Potkonjak

Deutsch

2016. 176 Seiten, 160 Abb.

gebunden

25,00 x 30,70 cm

ISBN 978-3-7757-4192-7

»Es sind die einfachen Dinge, die mich faszinieren und bewegen.«

Der Maler Velimir Ilišević (*1965 in Sisak) hat sich längst von seinen großen Vorbildern Vincent van Gogh oder Chaim Soutine befreit, um zu einer eigenen, erfahrungsgesättigten Bildsprache zu gelangen. Seine Motive findet Ilišević im persönlichen Alltag. In einem assoziativen Spiel verwandelt er diese und gibt dem nur schwer Kommunizierbaren Raum. Seine Kunst lädt die Betrachter ein, über den pastosen Farbauftrag und fragmentarische Objekte in suggestive Farb- und Bildwelten vorzudringen. Der Katalog präsentiert sein vielgestaltiges Werk erstmals in einem umfassenden Überblick. Besondere Beachtung erhält der jüngste Gemäldezyklus, ein monumentaler Reigen zu Ferdinand Hodler, der Iliševićs künstlerische Praxis exemplarisch erfahrbar macht. Ergänzt wird der Band um kunsthistorische Artikel und einen literarischen Text von Miljenko Jergović sowie durch einen Fotoessay von Goran Potkonjak.

Ausstellungen: Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen 24.9.2016–12.2.2017 sowie weitere Stationen

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen