News

Ute Mahler und Werner Mahler – Werkschau

Ab dem 11. April 2014 sind  in den Deichtorhallen in Hamburg die eindrucksvollen Fotografien von Ute und Werner Mahler zu sehen.

Ute Mahler und Werner Mahler sind zwei herausragende deutsche Fotografen, die zur DDR-Zeit zu den stilprägenden Fotografen des Ostens zählten.  Die weltweit erste gemeinsame Werkschau der beiden Fotografen wird vom 11. April bis 29. Juni 2014 im Haus der Photographie der Deichtorhallen in Hamburg präsentiert und zeigt eindrucksvolle dokumentarische Serien. Auf YouTube sehen Sie hierzu eine Vorschau:

 

Vor über 40 Jahren begann Ute Mahler ihre Reihe Zusammenleben, die verschiedene Weisen, in denen Menschen miteinander Alltag erfahren, subtil einfängt und zeigt, was zwischen den Zeilen ungesagt bleibt: Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen erzählen sanft und doch ungeschönt vom Leben zu DDR-Zeiten. Ihre Sammlung unzähliger Möglichkeiten einer immer wieder gefundenen Anordnung von Männern, Frauen, Kindern, Freunden und Fremden vollendete Mahler 1988 mit dem Gefühl, Wesentliches gesehen zu haben. Jetzt erscheinen ihre Bilder – wahrhaftige Zeitzeichen – erstmals vollständig in Buchform.

Wir möchten Sie auch auf die Buchpräsentation am 22. April, 20 Uhr im Roten Salon der Volksbühne: »Zusammenleben« von Ute Mahler hinweisen. Die Filmemacherin Sabine Michel und Nadine Barth von Hatje Cantz sprechen mit Ute Mahler über ihr Werk und die Bedingungen von Fotografie. Tickets gibt es für 6 Euro an der Abendkasse.

 

7. April 2014

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen