Taryn Simon

Paperwork and the Will of Capital

Taryn Simon
Paperwork and the Will of Capital

Text(e) von Hanan al-Shaykh,, Daniel E. Atha, Kate Fowle, Nicholas Kulish, Gestaltung von Joseph Logan, Taryn Simon

Englisch

2016. 198 Seiten, 1006 Abb.

gebunden

26,20 x 34,00 cm

ISBN 978-3-7757-4157-6

Taryn Simons künstlerische Untersuchungen der Inszenierung von politischer Macht

In Paperwork and the Will of Capital vereint Taryn Simon (*1975) – eine der originellsten und anspruchsvollsten Konzeptkünstlerinnen unserer Zeit – Geopolitik, Gartenbauwissenschaft und die Kunst des Stilllebens, um zu untersuchen, wie die Inszenierung von Macht erschaffen, ausgeführt, vermarktet und erhalten wird. Bei der Unterzeichnung politischer Abkommen, Verträge, Vereinbarungen und Dekrete, die einige der wichtigsten Belange unserer Zeit festlegen, werden mächtige Männer von Blumenarrangements flankiert, die dazu angetan sind, die Bedeutung der Unterzeichnenden und der von ihnen vertretenen Institutionen zu vermitteln. Simon stellte die Arrangements anhand von Archivaufnahmen bedeutender Ereignisse nach und fotografierte sie; dann trocknete und presste sie die Blumen für ein Herbarium. Dieses prächtige Buch, teils Naturstudie, teils Metapher, zeugt von einem kunstvollen und faszinierenden Prozess künstlerischer De- und Rekonstruktion.

Ausstellungen: Gagosian, New York 18.2.–26.3.2016 | Garage Museum of Contemporary Art, Moskau 17.3.–22.5.2016 | Tel Aviv Museum of Art 23.9.2016–28.1.2017

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Taryn Simon
  • Taryn Simon
  • Taryn Simon
  • Taryn Simon

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen