Subversive Praktiken

Kunst unter Bedingungen politischer Repression. 60er-80er / Südamerika / Europa

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Subversive Praktiken
Kunst unter Bedingungen politischer Repression. 60er-80er / Südamerika / Europa

Hrsg. Iris Dressler, Hans D. Christ, Text(e) von Ramón Castillo, Fernando Davis, Cristina Freire, Sabine Hänsgen, Miguel A. López, Ileana Pintilie, Anne Thurmann-Jajes, Valentín Roma, Annamaria Szöke, Emilio Tarazona, Daniel García Andújar, Paulina Varas u.a., Miklos Peternák, Gestaltung von Nieves Berenguer Ros, Mario Berenguer Ros

Deutsch, Englisch

2010. 584 Seiten, 804 Abb.

gebunden

18,00 x 25,00 cm

ISBN 978-3-7757-2755-6

Mit Werken von rund 80 Künstlern und Künstlerinnen aus Südamerika und Europa

Die Publikation Subversive Praktiken, die vor dem Hintergrund der gleichnamigen Ausstellung im Württembergischen Kunstverein Stuttgart (2009) erscheint, fokussiert experimentelle und konzeptuelle Kunstpraktiken, die von den 1960er- bis 1980er-Jahren unter den Bedingungen von Militärdiktaturen und kommunistischen Regimes in Südamerika und Europa entstanden sind. Es geht um künstlerische Praktiken, die nicht nur den tradierten Kunstbegriff, die Institutionen sowie das Verhältnis von Kunst und Öffentlichkeit radikal infrage stellten, sondern die zugleich auf subversive Weise Strukturen der Zensur hintertrieben und gegen die bestehenden politischen Machtsysteme opponiert haben.

Die Publikation dokumentiert die Ausstellung, die über 300 Werke zeigte, und umfasst zahlreiche Texte, Manifeste und Skripte der 1960er- bis 1980er-Jahre, die zum größten Teil erstmals in englischer und deutscher Sprache erscheinen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen