Rosa Barba

Time as Perspective

Rosa Barba
Time as Perspective

Hrsg. Kunsthaus Zürich, Bergen Kunsthall, Gestaltung von Frieda Luczak, Text(e) von Laurie Anderson, Harun Farocki, Ingrid Wiener, Giovanni P. Ricciardi, Beiträge von Mirjam Varadinis / Solveig Øvstebø

Englisch

2013. 258 Seiten, 120 Abb.

gebunden

19,50 x 24,50 cm

ISBN 978-3-7757-3560-5

Verräumlichte Zeit: die neue Filmarbeit und Installation der deutschen Künstlerin

Rosa Barba (*1972 in Agrigent) arbeitet in ihrem künstlerischen Werk mit den Grundelementen des Kinos: Zelluloid, Licht, Projektor und Sound. Sie zerlegt die Struktur des Narrativen und spielt mit den oft unwahrscheinlichen Charakteren, Orten und Geschichten des Mediums Film. Die Auseinandersetzung mit Raum, Zeit und Sprache ist dabei zentral. Die Publikation präsentiert ihr neues Projekt, das sich wie eine Erzählung in verschiedenen Kapiteln über zwei Ausstellungsorte erstreckt: »Kapitel 1« wurde im Kunsthaus Zürich (6.6.–9.9.2012) gezeigt, kuratiert von Mirjam Varadinis. »Kapitel 2« präsentiert die Bergen Kunsthall (2.2.–17.3.2013), kuratiert von Solveig Øvstebø. Im Mittelpunkt des Projekts steht der 35mm-Film Time as Perspective, den Barba im Frühling in Texas gedreht hat – fasziniert von der Wüstenlandschaft, der sie sich mit fast archäologischem Blick auf der Suche nach eingeschriebenen Zeichen und Zeiten nähert.

Ausstellung: Bergen Kunsthall 2.2.–17.3.2013

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen