Roni Horn

Roni Horn

Text(e) von Theodora Vischer u.a., Hrsg. Fondation Beyeler, Riehen/Basel, Theodora Vischer, Gestaltung von Teo Schifferli

Englisch

2016. 30 Seiten, 25 Abb.

Broschur

22,40 x 29,00 cm

ISBN 978-3-7757-4251-1

»Groß genug, um sich darin zu verlieren. Klein genug, um sich selbst zu finden.«

Roni Horn (*1955 in New York) arbeitet seit dem Beginn ihrer Karriere Ende der 1970er-Jahre in visuell und materiell diversen Medien: Sie schafft Zeichnungen, Fotografien, Texte, Künstlerbücher und Skulpturen. Es gibt Themen, die Horn in vielen ihrer Arbeiten verhandelt. Dazu gehören vor allem die Frage nach der Wandlungsfähigkeit und Vielfältigkeit von Identität sowie das Aufzeigen von Abweichungen zwischen dem Wesen der Dinge und deren visueller Erscheinung mit künstlerischen Mitteln. Das Ausstellungsbegleitheft versammelt neben prominenten Arbeiten aus den letzten 20 Jahren auch neue Werke der Künstlerin, die in den Hallen der Fondation Beyeler erstmals ausgestellt wurden. Auf stets neue Weise treten sie dem Betrachter als ein Werden vor Augen, das die Welt jenseits festgeschriebener Identitäten wieder in Bewegung versetzt.

Ausstellung: Fondation Beyeler, Riehen/Basel 2.10.2016–1.1.2017

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen