Robert Voit

The Alphabet of New Plants

Robert Voit
The Alphabet of New Plants

Text(e) von Steffen Siegel, Christoph Schaden

Deutsch, Englisch

2015. 179 Seiten, 81 Abb.

gebunden

26,40 x 31,90 cm

ISBN 978-3-7757-4046-3

Hübsches Spiel mit der Illusion

Ein Album mit den schönsten Blumen – doch irgendetwas scheint nicht zu stimmen, sei es die unsaubere Kontur eines aus Plastik gefertigten Pflanzenstiels oder die Stoffstrukturen der Blätter. Es sind künstliche Blumen, wie sie heute massenhaft und in unzähligen Varianten zu Dekorationszwecken produziert werden. In direkter Anlehnung an Karl Blossfeldts The Alphabet of Plants (Urformen der Kunst) aus dem Jahr 1928 erstellt Robert Voit hier ein Archiv der »neuen« Blumen und bildet sie vor neutralem Hintergrund ab. Spielerisch entlarvt er den Trieb des Menschen, die Natur zu imitieren. Schon in seiner Serie New Trees ging es Voit um die Nachahmung der Natur, er zeigte großformatige Aufnahmen von Mobilfunkantennen, die sich als Bäume, Kakteen oder Palmen getarnt in die Landschaft einfügen. Robert Voit (*1969 in Erlangen), war Meisterschüler bei Thomas Ruff an der Kunstakademie in Düsseldorf.

Ihr Merkzettel ist leer

Edition Gerd Hatje

Edition Gerd Hatje: Robert Voit

Robert Voit

Papaver orientale, Türkischer Mohn, Zwei Blütenknospen, 2015
Zur Edition Gerd Hatje »

Diese Seite weiterempfehlen