Renoir

Between Bohemia and Bourgeoisie: The Early Years

Renoir
Between Bohemia and Bourgeoisie: The Early Years

Hrsg. Nina Zimmer, Kunstmuseum Basel, Texte von Peter Kropmanns, Marc Le Coeur, Stefanie Manthey, Sylvie Patry, David Pullins, Nina Zimmer, Michael F. Zimmermann, Augustin de Butler, Gestaltung von Büro 146, Zürich

Englisch

2012. 302 Seiten, 139 Abb., davon 107 farbig

21,80 x 28,70 cm
gebunden mit Schutzumschlag

ISBN 978-3-7757-3241-3

Das neu entdeckte Frühwerk des großen Impressionisten

Pierre-Auguste Renoir (1841–1919) wird so sehr mit der Malerei des Impressionismus in Verbindung gebracht, dass die überraschende Vielfalt seines Frühwerks aus dem Blick gerät. Das wichtigste Modell der frühen Jahre des Künstlers war seine Geliebte Lise Tréhot, mit der er zwischen 1865 und 1872 ein Verhältnis pflegte. Nachdem sie für eine umfangreiche Gruppe wichtiger Frühwerke, darunter Die Dame mit dem Möwenhütchen und Im Sommer, beide aus dem Jahr 1868, posiert hatte, verabschiedete sich Lise vom Bohèmeleben zugunsten einer bürgerlichen Ehe. Die ab 1864 bis Ende der 1870er-Jahre entstandenen Gemälde zeigen Renoirs künstlerisches Spektrum – die Entwicklung seiner malerischen Sprache einschließlich der impressionistischen Phase. Die Publikation widmet sich erstmals ausführlich Renoirs frühem Œuvre und verdeutlicht die prägenden Einflüsse enger Künstlerfreundschaften mit Édouard Manet, Claude Monet, Frédéric Bazille und Alfred Sisley. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-3240-6)

Ausstellung: Kunstmuseum Basel 1.4.–12.8.2012

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen