Philip Guston

Roma

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Philip Guston
Roma

Text(e) von Musa McKim, Dore Ashton, Michael Semff, Gestaltung von Büro Sieveking, Hrsg. Peter Benson Miller

Englisch

2010. 224 Seiten, 112 Abb.

gebunden im Schutzumschlag

21,80 x 27,70 cm

ISBN 978-3-7757-2632-0

Gemälde, die Gustons Begeisterung für Italien widerspiegeln

Einst gefeiert als ein führendes Mitglied der New York School, ist Philip Guston (1913–1980) heute besonders bekannt für seine einflussreichen, späten figurativen Bilder. Die Publikation zeigt Gemälde der Roma-Serie, die er während seines Aufenthalts an der American Academy in Rom von 1970/71 vollendete und die seinen Dialog mit der italienischen Kunst und Kultur bezeugen. Guston war von seiner Jugend an inspiriert von den Meistern der italienischen Renaissance. Seine lebenslange Begeisterung für Italien setzte sich fort in seiner Liebe zu Giorgio de Chirico, italienischen Filmen – insbesondere von Federico Fellini –, den Ruinen und antiken Fragmenten, den Gärten, der Landschaft und den Menschen. Tagebucheinträge über den intellektuellen Austausch an der American Academy, Pilgerfahrten nach Venedig, Arezzo und Sizilien sowie Beobachtungen der pulsierenden internationalen Gemeinde in Rom bereichern die Publikation.

Ausstellungen: Museo Carlo Bilotti, Rom 26.5.–5.9.2010 | The Phillips Collection, Washington, D. C. 12.2.–15.5.2011

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen