Michael Krzanich

Someone's Mana

Michael Krzanich
Someone's Mana

Beiträge von Witi Ihimaera, Einführung von Haare Williams

Englisch

2016. 160 Seiten, 70 Abb.

gebunden

25,40 x 30,40 cm

ISBN 978-3-7757-4227-6

Eindringliche Fotografien von Neuseelands Menschen und Orten

Bei seinen Reisen in entlegene Gegenden Neuseelands 2014/2015 ist Michael Krzanich (*1964 in Neuseeland) auf eine unterschwellige Atmosphäre gestoßen, die ihn in ihrer Einzigartigkeit gefesselt hat. Entstanden sind Fotografien, die nicht nur die Menschen und Orte porträtieren, sondern zeigen, wie sehr das Land und die Bewohner von der Kultur der Maori geprägt sind.

»Mana«, ein zentrales Element der maorischen Kultur, bezeichnet die transzendente Kraft, die einer Person, einem Ort oder einem Gegenstand innewohnt. Es kann sich als Macht, Autorität, Charisma oder spirituelle Energie äußern. Es kann ererbt oder über verschlungene Wege erworben werden, aber auch wieder verloren gehen.

Begleitet werden Krzanichs Fotografien von maorischer und englischer Lyrik des Künstlers Haare Williams, editiert vom bedeutenden maorischen Autor Witi Imihaera. Texte und Bilder laden dazu ein, dem Wesen des »Mana« nachzuspüren und der Frage, ob es bleibt oder vergeht.

Ausstellung im November 2016 in New Zealand

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Karolin Klüppel

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen