Matthias Weischer

Der Garten. Arbeiten auf Papier

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Matthias Weischer
Der Garten. Arbeiten auf Papier

Hrsg. Neuer Berliner Kunstverein, Alexander Tolnay, Text(e) von Alexander Tolnay, Harry Lehmann, Wolfgang Holler

Deutsch, Englisch

2007. 144 Seiten, 49 Abb.

Halbleinen, mit eingelegtem Plakat

25,00 x 33,50 cm

ISBN 978-3-7757-2042-7

Die Gemälde, mit denen Matthias Weischer (*1973) internationale Anerkennung fand, zeigen Interieurs, karge Innenräume. Dekorative Elemente und verschobene Perspektiven konstituieren darin eine verwirrende Raumwirkung, welche die Wahrnehmung des Betrachters auf die Probe stellt. Das skizzenhaft und spontan wirkende zeichnerische Werk von Matthias Weischer stellt daneben einen zweiten, formal sehr eigenständigen Werkstrang dar. Dennoch durchdringen sich beide Gattungen bisweilen. So greifen seine Zeichnungen Ideen auf, die in der Malerei bereits umgesetzt wurden, oder es tauchen Andeutungen von Bildelementen auf, die später Eingang in die Malerei finden.

Der erste Katalog zu Weischers Zeichnungen erscheint im großzügigeren Foliantenformat, lehnt zudem seine Bilddramaturgie an eine lose Skizzensammlung an und trägt somit den besonderen Charakter eines Künstlerbuchs.

Ausstellungen: Neuer Berliner Kunstverein 10.11. – 23.12. 2007 Kloster Bentlage, Rheine 27.1.–9.3.2008

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Neue Leipziger Schule

»Das Gegenständliche, das zeichnerisch Akzentuierte und ein historisch reich definiertes ideelles Weltbild – alles mit neuer Freiheit gehandhabt – sind meine Leipziger Wurzeln.« (Neo Rauch)

Diese Seite weiterempfehlen