Marina Abramovic

The Cleaner

Marina Abramovic
The Cleaner

Hrsg. Lena Essling, Moderna Museet, Text(e) von Marina Abramovic, Tine Colstrup, Lena Essling, Adrian Heathfield, Bojana Pejic, Devin Zuber, Gestaltung von Miko McGinty

Deutsch

2017. 280 Seiten, 125 Abb.

Broschur

21,70 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-4262-7

Die große Retrospektive der radikalen Künstlerin

Radikal, kontrovers und hochgeschätzt: Marina Abramovic (*1946 in Belgrad, Serbien) ist eine der meistdiskutierten Künstlerinnen unserer Zeit. Sie ist berühmt für ihre bahnbrechenden Performances, die kontinuierlich die Grenzen der Kunst erweitern. Die Publikation zur ersten Retrospektive in Europa bietet einen umfassenden Überblick über ihr Werk der frühen Jahre bis heute: Film, Fotografie, Malerei, Objekte, Installationen und Archivmaterial.

Seit den frühen 1970er Jahren lotet Marina Abramovic in ihrem Schaffen die Schnittstellen zwischen Darstellender und Visueller Kunst aus. Sie kreist, obwohl selten offen politisch, um die Themen Macht und Hierarchie. Indem sie fundamentale Fragen unserer Existenz anspricht und nach dem Wesen von Verlust, Erinnerung, Schmerz und Vertrauen forscht, provoziert und berührt sie gleichermaßen. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-4261-0, schwedische Ausgabe ISBN 978-3-7757-4263-4)

 

Ausstellung: 18.02.-21.05.2017, Moderna Museet, Stockholm
16.06.-22.10.2017, Louisiana Museum of Modern Art, Humlebæk
20.04-12.08.2018, Bundeskunsthalle, Bonn



 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ana Mendieta
  • Beuys Brock Vostell

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

NewsAlle »

Ausstellung Marina Abramović »The Cleaner«

Am Freitagabend hat die große Retrospektive The Cleaner von Marina Abramović im Stockholmer Moderna Museet eröffnet; ein eindringlicher Parcours durch ihr radikales, in den frühen Jahren gemeinsam mit Partner Ulay realisiertes Werk. Mehr »

Video

Diese Seite weiterempfehlen