Le Corbusier und das Gedicht vom rechten Winkel

Le Corbusier und das Gedicht vom rechten Winkel

Deutsch

2012

ISBN 978-3-7757-3430-1

Einer der bedeutendsten Architekturbuch-Klassiker: Das Gedicht vom rechten Winkel im Faksimile der Originalausgabe von 1955

Im Laufe von sieben Jahren schuf Le Corbusier von 1947 bis 1953 eine Folge von Farblithografien und Gedichten, die als künstlerische Umsetzung seines Weltbildes bezeichnet werden können. Die Arbeiten sind so konzipiert, dass sie in sieben Reihen übereinander angeordnet eine Bildwand, eine Ikonostase, ergeben. Jede Reihe ist einem Thema gewidmet, von der Umwelt über die geistigen und körperlichen Elemente bis zum rechten Winkel, mit dem der Mensch seine eigene Ordnung schafft.

Die zweiteilige Publikation stellt einem Band mit begleitenden Arbeiten, Studien und Texten ein mit größter Sorgfalt reproduziertes Faksimile der Originallithografien des poème von 1955 zur Seite sowie im Anhang den Text des Gedichts selbst und dessen Übersetzung ins Deutsche. Da die Bauten Le Corbusiers nach seiner eigenen Aussage erst durch seine freie künstlerische Arbeit möglich wurden, erschließt der Zyklus auch die architektonischen Werke des größten Architekten des 20. Jahrhunderts.

Ausstellung: Architekturmuseum der Technischen Universität München, Pinakothek der Moderne, München 21.6.–2.9.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Le Corbusier's Secret Laboratory
  • Zvi Hecker

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen