Kunst zum Hören: Edvard Munch

€ 16,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Kunst zum Hören: Edvard Munch

Gestaltung von KOMA AMOK, gelesen von Joachim Krol

Deutsch

2012. 44 Seiten, 25 Abb.

gebunden, mit CD

22,60 x 22,60 cm

ISBN 978-3-7757-3325-0

Gesprochen von Joachim Krol

Dieser Band unserer Reihe Kunst zum Hören stellt erstmals das Interesse von Edvard Munch an modernen Repräsentationstechniken seiner Zeit wie Fotografie, Film, bebilderten Zeitschriften oder Bühnenbildentwürfen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Es wird nachgewiesen, wie er spezifisch fotografische oder filmische Bau- und Erzählformen, Posen und selbst Effekte in seine Malerei übernimmt. Darüber hinaus demonstriert der Band, wie Munch ein und dasselbe Sujet in Zeichnungen, in der Fotografie, der Malerei, der Grafik und sogar der Bildhauerei verarbeitet. Die häufige Wiederaufnahme von Motiven stellt einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis seines Werks dar.

Ausstellungen: Centre Pompidou, Paris 21.9.2011–23.1.2012 | Schirn Kunsthalle Frankfurt 9.2.–13.5.2012 | Tate Modern, London 28.6.– 12.10.2012

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Skandinavische Kunst um 1900

Erst im 19. Jahrhundert entwickelt sich in den nordeuropäischen Ländern eine eigenständige Kunstszene. Edvard Munch ist der bekannteste Künstler Skandinaviens. Viele seiner Zeitgenossen wurden erst in den letzten Jahren wiederentdeckt.

Diese Seite weiterempfehlen