Kerstin Drechsel

Wärmespeichersysteme

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Kerstin Drechsel
Wärmespeichersysteme

Texte von Birgit Effinger, Jack Halberstam, Angela McRobbie, Jutta von Zitzewitz, Gestaltung von Hannes Aechter, Kerstin Drechsel

Deutsch, Englisch

2011. 136 Seiten, 72 farbige Abb.

21,90 x 28,50 cm
Halbleinen

ISBN 978-3-7757-3251-2

Erste Monografie zur unkonventionellen Malerei der Berliner Künstlerin

Die wasserfarbengleichen Ölgemälde von Kerstin Drechsel (*1966 in Reinbek bei Hamburg) zeichnen sich durch Sinnlichkeit und auffällige Gelöstheit aus. Die Künstlerin arrangiert ihre meist großformatigen Bilder zu Installationen, ergänzt durch Skulpturen, bedruckte Raumsegmente und möbelartige Module. Die Werkgruppen erzählen Geschichten von Menschen und Orten im heutigen Großstadtalltag. Das künstlerische Augenmerk gilt der Privatsphäre und Intimität im öffentlichen Raum und behandelt die Frage nach der Identität im Kontext gesellschaftlicher Normen, dominanter Schönheitsbegriffe und vielfältiger Frauenbilder. Die Publikation ist ein Künstlerbuch und zeigt erstmals im Überblick den visuellen Beitrag der Künstlerin zum Genderdiskurs und zur Kulturgeschichte in den letzten Jahrzehnten, erweitert um zahlreiche Texte namhafter Theoretikerinnen.

Ausstellung: Vane, Newcastle upon Tyne 19.1.–17.3.2012 | SEPTEMBER, Berlin 23.2.–8.3.2012

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Róza El-Hassan
In Between

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Über Kerstin Drechsel

Kerstin Drechsel (*1966 in Reinbek bei Hamburg) lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Berlin. Mehr über Kerstin Drechsel im Hatje Cantz Kunstlexikon »

Edition Gerd Hatje

Edition Gerd Hatje: Kerstin Drechsel

Kerstin Drechsel

NEIN, daily Vol. 3, 2011
Zur Edition Gerd Hatje »

Diese Seite weiterempfehlen