José Parlá

Walls, Diaries, and Paintings

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

José Parlá
Walls, Diaries, and Paintings

Hrsg. Bryce Wolkowitz Gallery, Texte von Michael Betancourt, Isolde Brielmaier, Greg Tate, Gestaltung von Jutta Herden

Englisch

2011. 188 Seiten, 131 farbige Abb., 2 Klapptafeln

29,70 x 25,00 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-2977-2

Kalligrafische Arbeiten – inspiriert von anonymer Kunst im öffentlichen Raum

José Parlá (*1973 in Miami) nimmt bei der Erschaffung seiner Werke mehrere Rollen ein: Er transkribiert Geschichte und fungiert als visueller Erzähler. Beim Umschreiben hält er seine Erfahrungen in kalligrafischen und an Palimpseste erinnernden Codes fest. Seine Markierungen dienen als Sammlung textlich überlieferter Erinnerungen und erscheinen auf Hintergründen, die abgeschabten Oberflächen gleichen. Er findet sie an Stadtmauern, die durch Farbschichten, alte Plakate und jahrelange Vernachlässigung beschädigt sind. Als Inspiration für seine Gemälde dient Parlá das städtische Umfeld von Havanna, London, Istanbul, Hongkong, Tokio und New York. In seinen Arbeiten verwendet er die unterschiedlichsten Techniken und Materialien, wie Acryl- und Ölfarben, Gips, Poster für Collagen, selbst gemischte Tinten und Emaillesprühfarbe.

Ausstellung: Bryce Wolkowitz Gallery, New York 3.3.–16.4.2011

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Amy Cutler
  • Andy Denzler
Paintings
  • Gerhard Richter
  • Rosa Loy
  • Serban Savu

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen