In the Absence of Raimund Abraham

Vienna Architecture Conference 2010

In the Absence of Raimund Abraham
Vienna Architecture Conference 2010

Hrsg. Peter Noever, Wolf D. Prix, Texte von Vito Acconci, Peter Cook, Kenneth Frampton, Peter Kubelka, Andrea Lenardin Madden, Thom Mayne, Jonas Mekas, Eric Owen Moss, Peter Noever, Wolf D. Prix, Alexis Rochas, Michael Rotondi, Elfie Semotan, Lebbeus Woods, Gestaltung von Maria-Anna Friedl

Englisch

2011. 128 Seiten, 164 Abb.

17,00 x 23,60 cm
Broschur, mit DVD

ISBN 978-3-7757-2999-4

Publikation der Vienna Architecture Conference 2010, zu Ehren von Raimund Abraham

Das Werk des Architekten Raimund Abraham (1933–2010) steht für Radikalität und Utopie. Als Nonkonformist, fundamentaler Kritiker und Verfechter einer elementaren Architekturgesinnung setzte sich Abraham unermüdlich für eine kollektive Erneuerung der Architektur ein. Mit dem Bau des Austrian Cultural Forum in New York (2002) leistete er einen herausragenden Beitrag zur zeitgenössischen Architektur.

Zu Ehren von Raimund Abraham veranstalteten das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst, Wien, und das Institut für Architektur der Universität für angewandte Kunst Wien die Vienna Architecture Conference 2010. Die Publikation versammelt die Vorträge der Beteiligten, die Diskussionsbeiträge während der Konferenz sowie eigens für den Band entstandene Essays. Eine beigelegte DVD dokumentiert die letzte Vorlesung von Raimund Abraham, die er nur Stunden vor seinem tragischen Unfalltod am Südkalifornischen Institut für Architektur (SCI-Arc) in Los Angeles hielt.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen