Hiroshi Sugimoto

Hiroshi Sugimoto

Englisch

2012

ISBN 978-3-7757-2412-8

Ausgewählte Hauptwerke aus allen Serien des japanischen Großmeisters der Fotografie in einem hochwertigen Prachtband

Träger des Praemium Imperiale 2009, dem sogenannten Nobelpreis der Künste

Die grandiosen fotografischen Serien von Hiroshi Sugimoto (*1948 in Tokio) beeindrucken durch ihre unübertreffliche Klarheit und Präsenz. Stets erreichen seine Werke eine auf die reine Essenz reduzierte, absolute Verkörperung des gewählten Bildmotivs.
Unsere exquisite Monografie versammelt erstmals ausgewählte Arbeiten aus allen bisherigen Serien des Meisterfotografen, darunter natürlich auch seinen bekanntesten: Sugimotos enigmatische Porträts von Wachsfiguren scheinen uns den lebenden Personen gegenüber treten zu lassen; die extrem lang belichteten Theaters überhöhen weiß leuchtende Kinoleinwände zu magischen Altarbildern; und mit den faszinierenden Dioramas – Fotos von naturwissenschaftlichen Schaukästen – ermöglicht uns der Zauber-Künstler, weit in die Vergangenheit zu reisen und Frühmenschen oder gar vor Jahrmillionen ausgestorbene Tierarten zu beobachten. Ergänzt wird der Band gegenüber der Originalausgabe um die zwei neu entstandenen Werkgruppen Lightning Fields (2006) und Photogenic Drawings (2007).

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Markus SchadenInterview

Der Journalist Markus Weckesser im Gespräch mit Markus Schaden (*1965) über das Phänomen Fotobücher. Der Kölner ist Fotobuchhändler, Verleger, Kurator und zählt zu den besten Kennern der Szene. Mehr »

Kunstlexikon

Fotografie

Lange Zeit war ihr Kunstcharakter umstritten, erst seit einigen Jahren wird Fotografie als vollwertige Kunstform zunehmend akzeptiert.

Diese Seite weiterempfehlen