Frank O.Gehry

Guggenheim Museum Bilbao

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Frank O.Gehry
Guggenheim Museum Bilbao

Von Coosje van Bruggen, kommentierte Übersetzung von Solomon R.Guggenheim Museum, New York

Deutsch

1997. 208 Seiten, 228 Abb.

Leinen mit Schutzumschlag

24,60 x 27,90 cm

ISBN 978-3-7757-0722-0

Kaum ein Neubau hat schon vor seiner Einweihung so große Erwartungen geweckt wie Frank Gehrys neues Guggenheim Museum in Bilbao, einer Industriestadt im Norden Spaniens. Das Guggenheim zeigte seine Meisterwerke bisher an vielen Orten und ist mit seinen Institutionen international präsent (Peggy Guggenheim Sammlung, Venedig, Guggenheim SoHo oder Deutsche Guggenheim, Berlin). Mit Frank Gehrys Museum in Bilbao strahlt nun ein neuer Stern im Kosmos des Guggenheim. Der Bau, der von führenden Architekten und Architekturkritikern der Welt mit Begeisterung begrüßt und in seiner Bedeutung und visionären Qualität gewürdigt wurde, ergänzt - als Museum des 21. Jahrhunderts - in perfekter Weise das Stammhaus in New York. Gehrys Entscheidung für ungewöhnliche Materialien und das Einfühlungsvermögen, mit dem er einen Bezug seiner Bauten zur Umgebung herstellt, sind legendär. Das vorliegende Buch feiert das Guggenheim Museum Bilbao und eröffnet dem Leser einen Einblick in den Schaffensprozess, der Teil von Gehrys revolutionär neuer Architekturauffassung ist. Mit mehr als 200 Abbildungen in Farbe und Duplex lässt es ein lebendiges Bild von dem großartigsten Bau entstehen, den Frank Gehry je schuf. Zum Architekten: Frank O. Gehry hat eine Vielzahl von Projekten in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten geplant, darunter das Samsung Museum of Modern Art in Seoul/Korea (1994), das American Center in Paris (1994), das Vitra Design Museum und die Fabrik in Weil am Rhein (1989), das Geffen Contemporary am Los Angeles Museum of Contemporary Art (1983) sowie jüngst das Guggenheim Museum in Bilbao (1997). Er erhielt zahlreiche Architektur- und Kunstpreise, unter anderem 1989 den Pritzker Architecture Prize, der als »Nobelpreis der Architektur« gilt.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen