Wiedereröffnung von “The Family of Man”

2_Nina LEEN

Nina Leen, Time & Life © Getty Images

 

Zum Abschluss meines Gastauftrittes auf dem Hatje Cantz Fotoblog (im Juli übernimmt Jörg M. Colberg das Ruder) möchte ich auf eine ganz besondere Ausstellung hinweisen, die am 5. Juli im Schloss des luxemburgischen Städtchens Clervaux nach fast drei Jahren Pause wiedereröffnet wird: “The Family of Man”. Die von Edward Steichen initiierte und kuratierte Ausstellung wurde 1955 im Museum of Modern Art in New York (MoMa) gezeigt und reiste danach um die Welt, wo sie in 150 (!) Museen gezeigt wurde, bis sie schließlich 1994 als Dauerausstellung in Clervaux installiert wurde. “The Family of Man” wird bis heute als Manifest für den Frieden und die fundamentale Gleichheit der Menschen angesehen, ausgedrückt durch die humanistische Fotografie der Nachkriegszeit. Was man sich heute kaum vorstellen kann: Man hat damals die (naive) Hoffnung gehabt, die Welt dadurch nachhaltig zu verbessern.

Dabei ist der Ansatz weiterhin äußerst interessant: Steichen zeigte nicht nur bekannte Fotografen wie Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, Dorothea Lange, Robert Doisneau, August Sander oder Ansel Adams, sondern rief jeden auf, Fotos einzureichen, so dass am Ende 503 Aufnahmen
von 273 Fotografen aus 68 Ländern zu sehen waren. 2003 wurde “The Family of Man” schließlich ins Weltdokumentenerbe der Unesco aufgenommen, einige Fotografien wie beispielsweise das Familienfoto von Nina Leen befinden sich sogar auf der Voyager Golden Record, die seit 1977 durch unser Sonnensystem fliegt.

Man kann also von der Ausstellung halten, was man will. Zweifelsohne ist es jedoch großartig, dass es sie überhaupt noch zu sehen gibt – wo sonst hat man die Möglichkeit, sich eine so legendäre Fotografieausstellung mehr oder weniger im Original anzuschauen? Für mich gehört ein Besuch von “The Family of Man” deshalb für jeden zum Pflichtprogramm, der sich intensiver mit Fotografie, ihrer Bedeutung, ihren Möglichkeiten und den mit ihr verbundenen Hoffnungen und Erwartungen beschäftigt.

The Family of Man, Schloss von Clervaux, Luxemburg, Mi. bis So. 12-18 Uhr, im Januar und Februar ist die Ausstellung geschlossen. 

 

3_Alfred EISENSTAEDT

Alfred Eisenstaedt, Time & Life © Getty Images

 

4_Garry WINOGRAND

© Nachlass von Garry Winogrand, Courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco

 

6_Jack DELANO

Jack Delano, Farm Security Administration © Library of Congress