News

Designtalk: Dänisches Design – zeitlose Klassiker oder Ausdruck des Zeitgeistes?

Bojesen. Aben / The Monkey, 1951

Design: Kay Bojesen Manufacture: Rosendahl Photo credit: Designmuseum Danmark, Pernille Klemp (concept Mette Mærsk)

101 Danish Design Icons

101 Danish Design Icons

Lieferbar
ISBN 978-3-7757-4212-2
» Mehr Informationen

€ 39,80Jetzt kaufen

Børge Mogensen

Børge Mogensen
Möbel mit Format

Lieferbar
ISBN 978-3-7757-4210-8
» Mehr Informationen

€ 49,80Jetzt kaufen

Hans J. Wegner

Hans J. Wegner
Just One Good Chair

Lieferbar
ISBN 978-3-7757-3808-8
» Mehr Informationen

€ 58,00Jetzt kaufen

Watercolors by Finn Juhl

Watercolors by Finn Juhl

Zurzeit nicht lieferbar
ISBN 978-3-7757-4209-2
» Mehr Informationen

€ 39,80Jetzt kaufen

Dänisches Design verbinden viele mit den klassischen Stühlen aus Holz. Aber wie kam es dazu, dass dänisches Design eine so starke Marke wurde und warum erfreuen sich die sogenannten Mid-Century-Möbel so großer Beliebtheit? Für Originalstücke werden auf Auktionen horrende Summen bezahlt und junge Leute erben mit Freude die alten Stücke ― Nostalgie in unsicheren Zeiten?

Gemeinsam mit der Königlichen Dänischen Botschaft haben wir einen Journalisten, einen Museumskurator und einen Designer eingeladen, einen kritisch-liebevollen Blick auf die Erfolgsgeschichte des dänischen Designs zu werfen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der aktuellen Ausstellung Much More Than One Good Chair statt. 

Wann: Freitag, 30. Juni 2017, von 18:30–21:30 Uhr
Wo: Nordische Botschaften Felleshus/Gemeinschaftshaus, Rauchstraße 1, Berlin

 

Teilnehmer des Talks:
Lars Hedebo Olsen, geb. 1970, Journalist und Kritiker der Dänischen Tageszeitung Politiken und Autor. Autor von Büchern u. a. über Børge Mogensen und Kay Bojesen.

Lars Dybdahl, geb. 1960, Designhistoriker und Ausstellungsleiter / Kurator am Designmuseum Denmark, (u. a. Danish Design Now) und Trapholt Designmuseum sowie Reiseausstellungen (u. a. Danish Design – Masters and Icons). Autor und Herausgeber von Publikationen und Ausstellungskatalogen über Design, Designgeschichte und Designtheorie, etwa der bei Hatje Cantz erschienene 101 Danish Design Icons.

Kasper Salto, geb. 1967, Studium industrielles Design an der Kunstakademie in Kopenhagen, seitdem als Designer tätig. 2004 Gründung des Unternehmens Salto&Sigsgaard mit dem Architekten Thomas Sigsgaard. Kasper Salto hat bspw. den preisgekrönten Runner Chair entworfen sowie weitere Möbel und Lichtdesigns. Salto & Sigsgaard gewann 2011 in New York den Designwettbewerb New Furniture for the Trusteeship Council Chamber in the HQ of The United Nations und wurde mit der Restauration der in den 1950er Jahren von Finn Juhl designten Trusteeship Council Chamber beauftragt.

Moderation: Silke Hohmann, Designstudium, seit 2006 Redakteurin des Kunstmagazins Monopol in Berlin und Autorin für Fachmagazine und Tageszeitungen.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.

22. Juni 2017

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen