Der kontrollierte Größenwahn

Über die Ambivalenz beim Entwerfen

Der kontrollierte Größenwahn
Über die Ambivalenz beim Entwerfen

Beiträge von Peter Piller, Klaus Behnke, Stephan Berg, Hilde Léon, Friedrich Meschede, Martin Weller, Hrsg. Hilde Léon, Marc-Philip Reichwald, Peter-Karsten Schultz, Gestaltung von Reichwald Schultz, Text(e) von Peter Härtling, Edgar Allan Poe, Heinrich v. Kleist

Reihe: E-Books

Deutsch

2011. 256 Seiten, 177 Abb.

E-Book

ISBN 978-3-7757-3222-2

Ein Lese- und Bilderbuch über das Entwerfen und die Lehre des Entwerfens

Experimentierfreude und Disziplin, Neugier und Routine, Selbstüberschätzung und Selbstreflexion sind Grundlage und Triebfeder des kreativen Schaffens. Nicht der geniale Einfall oder bloßer Fleiß, sondern stetes Suchen, Finden und Erfinden im interdisziplinären Denken und fokussierten Handeln beschreiben die Methodik des Entwerfens.

Das Buch versammelt Auszüge aus literarischen Klassikern, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Prozess der Entwicklung einer Idee auseinandersetzen. Zeitgenössische Autoren aus den Bereichen Kunst, Musik und Psychologie stellen sich diesen Themen im Kontext ihrer Disziplin und ihrer eigenen Erfahrungen. Entwürfe, Aktionen und architektonische Konzepte aus zehn Jahren Lehre von der Architektin und Lehrstuhlinhaberin Hilde Léon an der Leibniz Universität Hannover sind das Ergebnis von Wagnis und Reflexion, all dem, was der Titel Der kontrollierte Größenwahn verspricht.

Sprache: Deutsch

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen