Das Junge Rheinland

Vorläufer, Freunde, Nachfolger

€ 24,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Das Junge Rheinland
Vorläufer, Freunde, Nachfolger

Hrsg. Susanne Anna, Annette Baumeister, Text(e) von Heide Häusler, Ina Ewers-Schultz, Annette Baumeister, Claudia Delank, Joachim Driller, Isgard Kracht, Petra Steinhardt

Deutsch

2008. 176 Seiten, 85 Abb.

Broschur

17,10 x 24,10 cm

ISBN 978-3-7757-1989-6

Das Junge Rheinland ist als Künstlergruppe so bedeutend wie Die Brücke oder Der Blaue Reiter. Die Gruppierung wurde nach dem Ersten Weltkrieg in Düsseldorf mit dem Ziel gegründet, den jungen rheinischen Künstlern den ihnen gebührenden Platz in der deutschen Moderne zu erobern, ohne dabei eine gemeinsame Stilrichtung anzustreben. Neben Malern und Bildhauern waren ebenso Architekten und Kunstgewerbler vertreten. Das vielfältige Beziehungsgeflecht der Gruppe spiegelte sich in Ausstellungen und Reisen sowie Kontakten zu Künstlern wie Kandinsky, Klee, Matisse und Picasso.
Die Publikation zeigt mit ausgewählten Werken die historischen Wurzeln, die Einflüsse der europäischen Avantgarde auf Das Junge Rheinland und die bedeutsamen Leistungen der Künstlergruppe. Sein Nachwirken bis in die heutige Zeit wird beispielhaft dokumentiert anhand des fotografischen Œuvre von Erwin Quedenfeldt über Werke von Bernd und Hilla Becher bis hin zu neuen Fotoarbeiten der Schüler von Thomas Ruff an der Düsseldorfer Kunstakademie.

Ausstellung: Stadtmuseum Düsseldorf 30.9.–30.12.2006

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen