Claudio Gobbi

Arménie VilleA visual essay on Armenian architecture

Claudio Gobbi
Arménie VilleA visual essay on Armenian architecture

Text(e) von Hripsimé Visser, Martina Corgnati, Giacomo Daniele Fragapane, Sophie Jung, Gestaltung von Rob van Hoesel

Englisch, Italienisch

2016. 160 Seiten, 125 Abb.

gebunden

20,10 x 28,10 cm

ISBN 978-3-7757-4115-6

Typologie sakraler Baukunst: eine Fotostudie über armenische Kirchenbauten in über 25 Ländern

Seit 2007 arbeitet Claudio Gobbi (*1971 in Ancona) an der systematischen Erfassung armenischer Kirchenbauten vom Mittelalter bis in unsere Tage. Die Serie mit dem Titel Arménie Ville umfasst neben eigenen Aufnahmen des Fotokünstlers auch gefundene Bilder aus Archiven, dem Internet oder Auftragsarbeiten anderer Künstler. In den Fotografien aus über 25 Ländern von Westeuropa bis zum Kaukasus spürt der in Berlin lebende italienische Fotograf den Besonderheiten armenischer sakraler Baukunst und der bestechenden Einfachheit ihrer Formen nach, die seit über 1500 Jahren unverändert geblieben sind. Hierin setzt Claudio Gobbi seine konsequente Suche nach Schlüsselbildern verschiedener Kulturräume fort und umkreist dabei die Themen Zeit, Erinnerung, Migration und das kulturelle Erbe eines Volkes sowie Konzepte von Urheberschaft, Serialität und Repräsentation.

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen