Charles Ray

Skulpturen 1997-2014

Charles Ray
Skulpturen 1997-2014

Vorwort von Bernhard Mendes Bürgi, Douglas Druick, Texte von Michael Fried, Richard Neer, Charles Ray, James Rondeau, Anne M. Wagner, Gestaltung von Franziska Schott & Marco Schibig

Deutsch

2014. 160 Seiten, 69 Abb.

24,80 x 30,70 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-3792-0

Umfangreiche Monografie zum skulpturalen Werk der letzten Jahre

Charles Ray (* 1953 in Chicago) zählt zu den herausra­genden Skulpteuren der Gegenwart. Wie Jeff Koons und Katharina Fritsch arbeitet er an einer neuen plas­tischen Figuration, zu sehen etwa in der weiß bemal­ten Stahlskulptur Boy with Frog (2009). Ihre Präsenz an der Punta della Dogana in Venedig sorgte bis vor Kurzem für große Aufmerksamkeit. Der nackte Junge in Übergröße, der vital bis rabiat mit der Tierwelt um­geht, ist bei allem Naturalismus von einer Typisie­rung ins Klassizistische geprägt. Stupend in der Aus­führung, hat die Skulptur, der man ihre enorme Schwere überhaupt nicht ansieht, etwas Zeitloses an sich; viele Leute denken bei ihrem Anblick wohl nicht an Gegenwartskunst. Die Publikation gibt einen Überblick zu Rays Skulpturen, die seit 1997 in lang­jährigen Arbeitsprozessen entstanden sind, darunter neue und teilweise erstmals veröffentlichte Werke. (Englische Ausgabe ISBN 978-7757-3793-7)

Ausstellungen: Kunstmuseum Basel 15.6.–28.9.2014 | The Art Institute of Chicago 17.5.–4.10.2015

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen