Anja Niedringhaus At War

Anja Niedringhaus At War

Hrsg. Reto Francioni, Anne-Marie Beckmann, Texte von Jean-Christophe Amman, Anne-Marie Beckmann, Ulrike Demmer, Reto Francioni, Gestaltung von Marc Naroska

Deutsch, Englisch

2014. 180 Seiten, 78 Abb. in Duplex

21,50 x 31,20 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-3935-1

Kriegsfotografien der Pulitzer-Preisträgerin

Aktualisierte Neuauflage

Ihre Fotos kennt man, ohne es zu wissen. Sie standen auf den Titelseiten von Tageszeitungen und Zeitschriften und haben unser Bild von Krisen und Kriegen geprägt. Mit eindringlicher Bildsprache dokumentierte Anja Niedringhaus (1965–2014) kriegerische Auseinandersetzungen, politische Zerwürfnisse und soziale Not. Seit 2002 arbeitete sie für die Agentur Associated Press vor allem in Afghanistan, Libyen, Gaza und im Irak. Im April 2014 fiel Niedringhaus während ihrer Berichterstattung zur Präsidentschaftswahl in Afghanistan einem Attentat zum Opfer. Die Publikation zeigt das Leben im Krieg, die Erschöpfung von Soldaten, die Verzweiflung Gefangener und die zum Überleben erforderliche Lebensfreude inmitten der großen Not. Der vergriffene Bildband aus dem Jahr 2011 wird nun mit einem neuen Vorwort wieder aufgelegt. Texte zum Sujet des Kriegsbildes sowie bildtheoretische Reflexionen und ausführliche Bildunterschriften machen ihn zu einem wichtigen Zeitdokument.

Ausstellung: Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern 1.2.–26.4.2015

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen