Allen Jones

Off the Wall

Allen Jones
Off the Wall

Text(e) von Marco Livingstone, Sir Norman Rosenthal u. a., Otto Letze, Hrsg. Otto Letze, Gestaltung von stapelberg&fritz

Deutsch

2012. 236 Seiten, 200 Abb.

gebunden

20,70 x 27,50 cm

ISBN 978-3-7757-3348-9

Zum 75. Geburtstag 2012: Eine umfangreiche Monografie über den britischen Pop-Art-Künstler

Mit seinen unkonventionellen, provokativen Arbeiten prägte Allen Jones (*1937 in Southampton) als einer der Pioniere in den 1960er- und 1970er-Jahren den Umbruch in der modernen Kunst. Seine berühmten Furniture Sculptures – zu Möbeln umfunktionierte, realistisch anmutende Frauenfiguren aus Fiberglas und Stahl – markieren bis heute die aufsehenerregende und beherzte Abkehr des Künstlers von der intellektuell überladenen, abstrakten Kunst hin zu Trivialität und Echtheit des alltäglichen Lebens. Die weibliche Gestalt, insbesondere ihre Beine, prägten sich als Jones' Leit- und Lieblingsmotiv ins zeitgenössische Gedächtnis ein und deklarieren die Leidenschaft und Erotik zwischen Mann und Frau zum ästhetischen Prinzip. Mit dem menschlichen Körper gelingt Jones die Überwindung des Zweidimensionalen, nach der sein ganzes Œuvre strebt. Die Publikation zeigt, dass sein Werk dabei immer auch den Lifestyle und Massenkonsum der heutigen Gesellschaft hinterfragt.

Ausstellungen: Kunsthalle Tübingen 16.6.–16.9.2012 | UNESCO Weltkulturerbe Völklinger Hütte 12.10.2012–16.6.2013 | Kunstsammlungen Chemnitz 29.6.–29.9.2013

Ihr Merkzettel

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen