Alexander Rodin Global Warning

Werke aus dem Kunsthaus Tacheles, Berlin

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Alexander Rodin Global Warning
Werke aus dem Kunsthaus Tacheles, Berlin

Hrsg. Jürgen Döllner, Texte von Jürgen Döllner, Joachim Penzel, Martin Reiter, Interview mit Karl-Ernst Münchenmeyer von Joachim Döllner, Joachim Penzel, Gestaltung von Ingo Scheffler

Deutsch, Englisch

2011. 96 Seiten, 75 farbige Abb., 2 Klapptafeln

30,70 x 24,70 cm
gebunden

ISBN 978-3-7757-3272-7

Bildgewaltige Malerei zwischen Ost und West

Der weißrussische Künstler Alexander Rodin (* 1947 in Baranavichy) arbeitet abwechselnd in Minsk und in Berlin und fungiert so als Mittler zwischen ost- und westeuropäischer zeitgenössischer Kunst und Kultur. In seinen monumentalen Gemälden verschmelzen unterschiedlichste Stile und Bildsprachen: altdeutsche Altarmalerei, barocke Allegorien, surreale Traumlandschaften, das Pathos russischer Revolutionsmalerei und die Ästhetik des Science-Fiction-Genres. Alexander Rodins Schaffen begann mit systemkritischer Malerei in der ehemaligen Sowjetunion, nach dem Fall des Eisernen Vorhangs folgten ambitionierte Schaubilder, und in den letzten zehn Jahren schuf er kultur- und zivilisationskritische Werke an der Schnittstelle zwischen Ost und West.

Die Publikation gewährt Zugang zu Rodins ungemein sinnlicher, detailfreudiger und thematisch brisanter Malerei und unternimmt den Versuch, seine erstaunlichen Bildkompositionen zu erklären.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Andy Denzler
Paintings

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Der weißrussische Künstler Alexander Rodin (*1947 in Baranavichy) lebt seit 1950 in Minsk, besuchte dort 1960 – 1965 die Kunstschule Nr. 1 Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen